Ein Mann ist immer bereit für Sex. In unserem ersten Beitrag haben wir bereits über sexuelle Bereitschaft und Störungen gesprochen. Darauf wollen wir in diesem zweiten Teil etwas weiter eingehen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur männlichen Potenz – Teil 2

Können sexuelle Störungen mit Viagra behandelt werden?

Die erektile Dysfunktion wird in erster Linie mit PDI5-Hemmern behandelt, von denen der bekannteste Viagra ist, das Ende der 90er Jahre auf den Markt kam. In Viagra ist der Wirkstoff Sildenafil. In dieser Gruppe wurde eine Reihe weiterer Medikamente entwickelt. Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Entspannung der glatten Blutgefäße der Blutgefäße im Penisvergrößerungsgewebe. Das Medikament wird 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen.

Es gibt auch eine tägliche Zubereitung auf dem Markt, so dass der Zeitpunkt der Einnahme des Medikaments nicht im Voraus geplant werden muss. PDI5-Hemmer ist gut verträglich. Nebenwirkungen können manchmal zu Sehstörungen, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen oder Gesichtsrötungen führen.

Wenn Sie Nitrox zur gleichen Zeit verwenden, können PD15-Medikamente nicht verwendet werden oder der Blutdruck kann zu stark sinken. In diesem Fall ist es möglich, die Injektionstherapie anzuwenden.

Wie funktioniert die Injektionstherapie?

Das als Injektion verabreichte Alprostadil ist älter als die Tablettentherapie und eine ausgezeichnete Option, wenn orale Medikamente nicht ausreichend wirksam sind oder nicht angewendet werden können. Alprostadil erweitert die Arterien und erhöht die Durchblutung stark. Die Punktion ist praktisch schmerzfrei und die Injektionstechnik wird an der Rezeption vermittelt.

Alprostadil hat auch eine Harnröhren-Tablette, aber ihre Wirksamkeit ist nicht so gut wie ein injiziertes Medikament.

Welche anderen Behandlungen gibt es?

Die Vakuumpumpe kann ein Vakuum oder einen Unterdruck verursachen, der den Blutfluss zum Penis erhöht. Das Gerät ist schwer zu bedienen, und die Benutzer empfinden die dadurch verursachte Erektion als unbequem.

Bei sehr schwerer erektiler Dysfunktion und in Sonderfällen kann eine Operation gewählt werden, wie z.B. die Installation einer Penisprothese oder eines Implantats.

Sind Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Wirksamkeit erhältlich?

Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die zur Potenzsteigerung vermarktet werden. Die Präparate sind meist eine Mischung aus verschiedenen Vitaminen und pflanzlichen Inhaltsstoffen. Der Nachweis der Wirksamkeit solcher Präparate ist begrenzt.

Am besten ist es, die Bereitschaft und Erektion mit normalen Lebensstiländerungen und selbstverstärkenden Faktoren zu verbessern.

Sind Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Wirksamkeit erhältlich?

Wie stellen Sie Ihren Partner zufrieden, wenn die Erektion nicht hält?

Sex und Sexualität sind weit mehr als nur Geschlechtsverkehr. In der Umsetzung ist nur die Phantasie eine Grenze und der Partner kann auf vielfältige Weise zufrieden gestellt werden. Es gibt viele verschiedene Mittel. Hilfe wird auch von Sexualberatern und Therapeuten geleistet.

Ist es immer notwendig, Sex haben zu wollen?

Das ist es wirklich nicht! Jeder entscheidet, wie oft und wie sie Sex haben will. Nach der männlichen Denkweise denkt der Mann ständig über Sex nach. Das ist kaum wahr. Aber eine solche Behauptung kann sein, dass ein Mann tatsächlich öfter an Sex denkt. Denn eine Frau hat in ihrem Leben von der Heimarbeit und von Kindern oft so viel mehr zu bedenken.

Unwilligkeit wird zum Problem, wenn man in der Beziehung zu seinem Partner nicht auf der gleichen Seite steht. Die Gründe dafür sollten im Gespräch mit einem Partner und ggf. einem Sexualtherapeuten geklärt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here